ich krieg’ keinen bonus!

ganz im sinne von “tue gutes und sprich darüber” hat herr chm letzthin von seinen erfahrungen mit kiva.org [1] berichtet. schon beim ersten mal wollte ich mich eigentlich auch mikrokredit-mässig engagieren, hab’s aber dann irgendwie verschlafen. mit der hilfe von kiva und menschen aus reichen industrieländern, werden direkt personen oder projekte in entwicklungsländern gefördert.

mit meinem geld sollen vorerst mal Begmurat, Turakul und Mary pläne verwirklichen können. die restliche tranche von meinem kredit wird dann in den nächtsten tagen mal vergeben, auf der kiva-plattform werden immer wieder neue interessante projekte aufgeschaltet.

ich weiss, dass in extremis mein eingesetztes geld verloren geht, ich werde auch keinen bonus erhalten, aber wenn ich bei den 99.7 % der kreditgeber bin, die ihr geld zurückgezahlt erhalten, werde ich weiterhin solche kleinen projekte unterstützen und das gefühl haben, dass ein kleiner teil meines geldes nicht unnötig auf der faulen haut liegt.

ein halber ferientag [with map]

trotz langen ferien in kanada und relativ viel zu tun im zusammenhang mit arbeiten abgeben, findet sich noch die eine oder andere möglichkeit, mal einen nachmittag frei zu nehmen, um auch ein bisschen den kopf zu lüften. diese woche ergab sich am donnerstag eine solche gelegenheit, ich bin wieder mal eine kurier-schicht gefahren und ich konnte dann auch relativ gut lüften. pia hat mich grad zweimal nach niederwangen geschickt, das tracklog des (knapp) 70km-nachmittages sieht so aus:

2008-08-07-Kurier.gpx

und weil’s grad so schön dazu passt: am 22. und 23. august feiert der velokurier bern sein 20 jähriges bestehen mit einem grossen fest, inklusive buchvernissage, bands, tombola und disko, details gibt’s auf der 20jahre-website. kommt vorbei, es wird ein gutes fest!

chm, der ist für dich!

chm, da du meines wissens der einzige regelmässige leser meines blogs bist, der (auch) ein iphone besitzt [1], ist dieser eintrag vor allem (auch) für dich. ich hab’ soeben den WPtouch-plugin installiert, damit mein blog auf dem iPhone und dem iPod touch nett dargestellt wird. sieht nett aus, oder?

für alle, die iphoney nicht installieren wollen, so sieht’s die aktuelle webseite auf dem iPhone aus:

wptouch1.jpg wptouch2.jpg

[1]: neopren-sigi vielleicht ja auch, aber dich kann mann ja nicht verlinken…



gagukack! [update]

Mir wurde gestern am hellichten Tag mitten von der Schanzenbrücke mein BMC Alpenchallenge geklaut. Ja es war abgeschlossen, aber nicht an einen feststehenden Pfosten gebunden, ich weiss…

Falls also in den nächsten Tagen in Bern (oder sonstwto) ein solches irgendwo rumsteht, oder ihr einen damit rumfahren seht, wäre ich froh, wenn ich das mitgeteilt bekäme… (Wenn ihr einen darauf fahren seht, dürft ihr ihn von mir aus auch feste hauen (Die männliche Form ist gewollt gewählt, ich glaub nicht, dass es eine Frau war…))

Die besonderen Merkmale sind:
– Magura HS33-Hydraulikbremse
– Am hinteren linken Ausfallende ist ein Metallteil angeschraubt, an dem mann eine Anhängekupplung montieren kann (Kurieren und Coureusen auch als Metalldingsli bekannt :)
– der obligatorische vordere weisser Reflektor ist in der Mitte des Lenkers aufgeklebt
– das Ende des Hinteren Schutzbleches ist mit Hockey-tape geklebt, weil es gespalten ist.
– der Sattel hat eine gebrochene Sattelschale (und der neue Sattel liegt auf meinem Pult)
– und am Oberrohr ist die Bremsleitungshalterung abgelöst.

Sachdienliche Hinweise die zu einer Rückführung führen werden mit mindestens einem Abendessen belohnt!

update:

ein monat später ist das velo immernoch nicht aufgetaucht und wird jetzt mit dem geld der versicherung (danke mobiliar!) durch dieses hier (in grün und mit anderen komponenten) ersetzt.

eselsbrücke

gestern abend im theater gelernt:

der schauspieler in “und das ist dann das überdruckventilsagt zum imaginären speleologen im kühlschrank [1]:


die namen der dinger, die da in den höhlen so rumhängen? kannst du dir das auch nie merken? so kann mann sich das merken: titten hängen und mieten steigen.

get it?

[1]: ja, dieses stück war relativ absurdes theater. aber gut, sehr gut! hingehen und selber sehen lohnt sich!

pix-mix is back!

keine idee, wie ich darüber gestolpert bin, aber eine erwähnung ist das auf alle fälle wert: pix-mix is back!

ich hab’ ja am pix-mix auch schon bilder gezeigt und jedes mal, als ich dort war, einen lustigen abend mit interessanten (oder wenigstens extrem speziellen) menschen verbracht. einmal hat der abend, an dem 20 menschen während jeweils 20 sekunden 20 bilder zeigen schon mal im februar. damit die kommenden male mehr aufmerksamkeit bekommen, habe ich die restlichen male auf upcoming.org eingetragen.