Mein “Review” der Pebble-Uhr

Letzthin konnte ich einen Neuzuwachs in meiner Sammlung spezieller Uhren machen und hab’ mir eine Pebble gekitscht.

Der Webflaneur hat mich daraufhin gebeten, ob ich für die Berner Zeitung ein paar Zeilen dazu schreiben möchte, was ich gerne tat. Nachdem nach der Sommerflaute mal genug Blätter in die Druckerpresse eingespannt wurden, ist der Text zu meiner neuen Uhr erschienen. Eine PDF-Kopie ist unten eingebunden, für alle diejenigen, die letzte Woche die Ausgabe auf totem Holz verpasst haben.

Wer sich dafür interessiert, was die Grundlage für die redaktionelle Arbeit von This war, findet hier die Ausgangslage.

Gutscheine, Gutscheine, Gutscheine!

Offensichtlich scheint’s überall zu weihnachten. Obwohl ich eine Newsletter-Allergie habe und wenn möglich jede unpersönliche Email einer Firma abbestelle, trudelten in den letzten Tagen einige Angebote in meinem Emailpostfach ein. Da ich bei den Angeboten schon zufriedener Kunde bin, stelle ich die Gutscheine hier zur Verfügung, à la “dr ender isch dr Gschwinder”.

Wer wie ich gerne Reportagen liest, dem sei ein Abo des exzellenten Reportagen-Magazins allerwärmstens ans Herz gelegt. Das Abo kostet normalerweise 100.- im Jahr, ich als Abonnent kann ein Abo für 80.- verschenken. Wer von diesem Angebot gebrauch machen möchte, tue das mit einem Kommentar unten (oder – wenns nicht anders geht – per Mail) kund, den Rest regeln wir bilateral.

update: Das Reportagen-Abo ist weg. Wer mal reinschauen will, kann aktuell (als Weihnachtsgeschenk in Zusammenarbeit mit dem NZZ Folio) bei reportagen.com/folio ein Probe-Exemplar bestellen.

Wer wie ich eine Pebble kaufen möchte, kriegt diese hinter diesem Link für 25$ weniger. Wenn du von diesem Angebot gebrauch machst, trag dich im Kommentarfeld unten ein, dann wissen die nächsten Leser, ob das Angebot schon weg ist.

Andere haben schon darüber geschrieben, wer mal angefixt ist, weiss, dass Kickstarter süchtig machen kann :) Vor ein paar Tagen sind meine ultraleichten Schuhe angekommen, zusammen mit einem Rabatt-Code für 25% für Bestellungen im Shop des Unbelievable Testing Laboratory. Mit dem Code “X2M3LE” der laut Newsletter mit Freunden geteilt werden kann, gibt’s diesen Rabatt.

Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk für sich oder jemand anderen braucht, kann sich bedienen. Kostenlos & gern geschehen!

Mein Juli [update]

Genau wie im Januar, Februar, März, April, Mai und Juni hab’ ich im Juli jeden Tag ein Videoschnipsel aufgenommen; Ende Monat ergeben sich diese gut 30 Sekunden.

Die Liste:

  • die neue Uhr unter Realbedingungen testen. Der Testbericht erscheint nächste Woche in der BZ
  • Zügeln bei Freunden
  • Jassturnier planen
  • Taucher ohne Auto füllen so die Flasche
  • Gratuliere Dr. Thömu!
  • Am und im Neuenburgersee
  • Am und im Murtensee
  • Am Genfersee
  • Abends auf dem Balkon
  • Mittagspause
  • Am Abe im Marzili
  • Auf dem langen Heimweg in allerletzter Sekunde den Zug erwischt
  • Ein Wochenende auf dem Aletschgletscher
  • Beim durchfahren des Randstreifens zwei Gänseblümchen mitgenommen
  • Training
  • Video zusammenbasteln
  • Ga jogge, wes fürds Velofahre ds fescht rägnet
  • Letzter Punkt für Dr. Thömu. Tschüss!
  • Mitem Nino ga crossne
  • Im Marzili
  • Morgens um halb acht: Ein Heisslufballon über dem Bundeshaus
  • Training
  • Mal im Rhein baden
  • Wunderhimmel
  • Grillieren im Eichholz
  • Rasenmähen bei der Cousine
  • Wieder beim Aletschgletscher
  • Abends im Bahnhof Brugg
  • Zügeln bei Freunden
  • Schon bald ist erster August :)

update: Seit heute gibt’s die App auch für Android-Telefone. Schaut im Google Play Store, hier.