in personal

Fuck Yeah Wintervelofahren!


Fuck Yeah Wintervelofahren!
Originally uploaded by habi.

Keine Angst, diesmal bin ich abgestiegen zum fotigrafieren

Und; geil find ich’s wohl auch nur, weil’s 2 x 8 km pro Tag sind und nicht der ganze Tag, wie bei den Jungs und Mädels vom Velokurier Bern.

Leave a Reply

11 Comments

  1. Ich fahre ja neuerdings auch mit dem Fahrrad zur Arbeit und erstaunlicherweise machen mir die 3km sogar im Winter Spass. Gestern Abend war es dann aber nicht mehr lustig, als die tollen Radwege in München einfach nur noch eine einzige Eisbahn waren. Da habe ich das Velo dann doch wieder stehen lassen.

  2. @Herr Leu: Das schöne am Schnee ist ja, dass der griffig ist, und nicht eine einzige Eisbahn. So kann mann schön drüberbrettern. Ich wusste aber gar nicht, dass du neuerdings in München velofährst.

    @Herr Muger: Oh, völlig falsche Abteilung hier. Als doktorierter Physiker fuhr ich auch unter der Flagge des Velokurier Bern. Ich fuhr auch schon als diplomierter Physiker, das fast vier Jahre. Sie würden staunen, wieviele Fotografen, Architekten, Sozialarbeiter, Grafiker, Historiker, Fachhochschullehrer, Schriftsteller, Beizenbesitzer und Studierende aller Fachrichtungen (teilzeit) für den Velokurier fahren. In Zürich fuhr auch mal ein Pilot der Swissair in seinen Freitagen als Kurier durch die Stadt. Sie schätzen das falsch ein. Kurier wird mensch nicht, weil es nix anderes gibt, das ist eine freie Entscheidung.

  3. Spikezzzzzz! Es geht nicht wirklich um den Schnee, sondern um das radikale Auftreten!

    Spannend fand ich am Bericht im Velojournal vor allem die Continental-Winterreifen. Sie scheinen auch ohne Spikes Halt zu bieten und bestehen aus einer ähnlichen Gummilegierung wie eben Winterreifen fürs Auto. Ich hatte mir noch gar nie überlegt, wie diese funktionieren.

  4. Ich fahr seit Anfang Jahr einen Panaracer T-Serv, den ich nach dem letzten Schnee montiert habe, und der sich jetzt sehr gut bewährt hat. Aus was genau der gemischt ist, weiss ich nicht, aber halten tut er auf dem Schnee.

    • Ja, Panasonic. Offenbar haben einige Elektrofirmen einen Background in der Gummiproduktion, siehe Nokia mit Gummistiefeln und Reifen.

      Und ich musste heute beim Zmörgele auch an deinen Spikezzzz-Kommentar denken ;)

  5. Ich kann nur Recht geben. Ich kenne viele Velokuriere die einen akademischen Hintergrund haben. Ich fand die Szene auch interessant, weil es oft Sportbegeisterte waren, wie BMXer und co., vor allem sind die meisten Velokurier nie älter als 40 Jahre. Ich habe mir neulich meine Winterreifen als Kompletträder an mein Auto rangemacht. Gibt es sowas auch Velos? Wusste ich nicht. Hat man wieder was gelernt…

  6. @Lini In Bern sind/waren auch einige älter als 40 Jahre. Ich habe den Link in deinem Kommentar entfernt, weil er zu einem Autoshop führte. Und ja, es kommt nur auf die Gummimischung an, d.h. beim Velo gibt’s auch Sommer- und Winterpneus.