in fun, personal, technospeak

Bücher zu verschenken – BookCrossing [update]

Letzthin hab’ ich ein wunderbares Buch gelesen; die Geschichte des Herr Zbinden, die Christoph Simon in poetischer und spannender Weise niedergeschrieben hat.

Damit auch andere dieses Buch geniessen können, sei es erstens hier empfohlen. Zweitens habe ich das Buch vergangene Woche an der Uni ausgesetzt. Das tönt jetzt erstmals ein bisschen komisch, aber ich hab’s nicht einfach weggeworfen, sondern bewusst in die Freiheit entlassen, nämlich über BookCrossing.com Das Buch hat jetzt eine eigene ID und kann über die Webseite verfolgt werden. In Zukunft werde ich noch ein paar andere Bücher aus meinem Estrich auf diese Weise in die Wildnis entlassen.

Falls du das auch machen möchtest, kannst du hier ein PDF mit den Etiketten (131 kB) runterladen. Dieses Etiketten-PDF kannst du einfach auf die 2×5-Etiketten für 6.90 aus der Migros drucken.

Die Etiketten habe ich mit LaTeX und dem labels sowie dem BookCrossing-Logo ganz unten erstellt. Wer das selber auch machen möchte, oder die Etiketten etwas anders bedrucken, findet unten den TeX-Code eingebunden. Zur freien Verwendung und Verschandelung.

bookcrossing-logo-900.jpg


update: Max hat mich auf einen Schreibfehler im Text aufmerksam gemacht. Ich habe den LaTeX-code sowie das PDF korrigiert.

Leave a Reply

  1. sehr schön mit den Etiketten! Ich wollte schon länger mal bei Bookcrossing mitmachen – hab da noch ein paar Schätze die weg müssen! Steht nun auf meiner Todo ;)

  2. Von Christoph Simon habe ich “Franz oder Warum Antilopen nebeneinander laufen” und “Planet Obrist” gelesen. Sehr nett zu lesen, aber es bleibt nicht allzu viel zurück.

  3. Hei habi. Schöne Idee, leider hat sich ein kleiner Fehler in deine Etikette eingeschlichen:

    “Nimm mich mit. Trage unter \url{www.BookCrossing.com} die unten angegebene BCID-Nummer eingibtst, damit jeder sehen kann, wo ich schon war.”

    “Trage […] eingibtst, […]”

    und ein ‘t’ hat sich auch noch gleich selbst eingeben.
    Sorry für die Klugscheisserei, aber du hast diesen Text in die freie Welt entlassen :-)