in personal

DIY

DIY

Man nehme:

  • einen freien Morgen
  • ein Kistli aus der Migros
  • etwas Schaumgummi von der Gummi Oberleitner AG
  • einen Glaceportionierer und ein Japanmesser
  • eine Tauchlampe

ergibt eine ausgefuchste Aufbewahrungslösung für dieselbe.

Leave a Reply

  1. eine schöne Sauerei kriegt man dazu noch gratis. Das mit dem Glaceportionierer musst Du mir dann einmal näher erklären, der hat doch ausser durch Butter und Glace keine bemerkenswerten Schneideeigenschaften…

  2. mein claceportionierer hat letztens den geist aufgeben und ist quer durch die küche geflogen. samt glacekugel!

    aber zum post: dein basteltag scheint geglückt zu sein?

  3. @DJ Brutalo: Ging auch weniger ums schneiden, das übernahm das Japanmesser. Den Portionierer habe ich mehr zum shapen benutzt, so fast wie beim Halfpipe-Bau :)
    @hosae: Sicher so Billig-Plastik-Ware! Ich geb’ zu, das Foto ist schlecht, aber die Kiste mit Lampe drin sieht professionell aus jetzt.