in personal, picture of the week, pictures

das längste panorama (#geheimprojekt)

meine stalker wissen, dass ich schon seit einiger zeit an einem #geheimprojekt dran bin, seit freitag abend ist es nicht mehr so geheim wie auch schon.

an der hochzeit, welche ich am 10. oktober besuchte, haben alle hochzeitsgäste von sich selber ein foto auf dem sofa gemacht. ein paar tage später habe ich die durchschnittlichen hochzeitsgäste gezeigt, was dann schon mal relativ speziell aussah, wie hier zu sehen war. die idee, die aber hinter dem ganzen #geheimprojekt stand, wurde von herr lerjen [1] schon vor einigen jahren verwirklicht, ihm gebührt der dank für die idee.

mein hochzeitsgeschenk an das frisch vermählte paar sollte alle gäste auf einem sofa zeigen. und zwar nicht als durchschnittliche gäste, wie in meinem beitrag oben gezeigt, sonder auf einem sofa, auf dem nicht 3, sondern 70 menschen sitzen.

das setup war ziemlich einfach: im restaurant, wo das paar ausgiebig gefeiert wurde, gabs ein ankleidezimmer. dort habe ich ein stativ mit meiner kamera aufgestellt, den fernauslöser angeschlossen und nach einer kurzen instruktion haben alle gäste von sich selber ein foto in der mitte des sofa sitzend aufgenommen. zuhause habe ich dann einige stunden mit hugin verbrach, damit daraus ein foto von einem umgerechnet ca. 54m langen sofa entstanden ist, das schon ziemlich ansehnlich war. da aber nicht alle gäste brav mit geschlossenen beinen auf dem sofa sassen, mussten noch einige füsse hinter andere beine und arme vor benachbarte schultern geschoben werden. das bildbearbeitungsprogramm meiner wahl, seashore konnte aber das bild mit hilfe der zwei mickrigen GB RAM in meinem macbook pro nicht mehr in verschiedenen ebenen bearbeiten, schliesslich war das bild auch ein ca. 270 MB grosses .jpg-file. also habe ich zwei samstag nachmittage im büro verbracht, um mit gimp und 16 GB RAM auf einer windows-kiste ca. 70 füsse, arme und köpfe zu korrigieren. nachdem auch noch der schief hängende spiegel zu einem riesigen langen spiegel vereint wurde [2], war das #geheimprojekt “ready to print”.

nachdem ich die mitarbeiter bei photo vision in der marktgasse mit der dateigrösse überrascht habe, konnte ich nach kurzer zeit eine knapp 2 meter lange rolle mit dem ausdruck nach hause nehmen. leider sind kommerzielle schneidmaschinen nur für maximal A0-grösse ausgelegt, so dass der zuschnitt des ausgedruckten fotos nicht ganz einfach war. in der halben länggasse konnte ich keine firma finden, die mir einen so langen geraden schnitt des fotos garantieren konnte. also habe ich mit der kompetenten hilfe unseres instituts-schreiners und dessen metall-sägen-anschlag und einem scharfen japanmesser das foto eigenhändig auf das passende format zugeschnitten.

dank dem extrem praktischen kunststoff-zuschnittservice von semadeni und einer lustigen velofahrt durch die stadt bern war auch innert kürzester zeit ein rahmen für das #geheimprojekt besorgt. und so kam es, dass ich am freitag abend mein hochzeits-geschenk überreichen konnte: 66 mal alles gute zum hochzeit! [3] weil das foto 17 mal länger als hoch ist, ist es hier nicht als foto, sondern als 90sekündiges video zu sehen:

66 Times All the Best!

ein panorama mit herzblut, aber für die freude der beschenkten hat sich jede minute der arbeit daran gelohnt!

übrigens: da herr hämmann als einziger mitrater die richtige lösung gewusst hat, kommt er morgen zum znacht, also kann ich das #geheimprojekt abschliessen und wende mich dem nächsten zu.

[1] der übrigens auch hinter dem famosen titelbild des velokurierbuches steckt.

[2] dank dem unglaublichen liquid-rescale plugin für den gimp

[3] ja, ich weiss, wer von anfang bis zum schluss mitzählt, findet ‘raus, dass 70 leute auf dem sofa sitzen. in der mitte und am rand sind das hochzeitspaar zwei mal drauf, die sich ja wohl kaum selbst alles gute wünschen, also gratulieren “nur” 66 besucher. und ja, die auflösung im video ist ziemlich schlecht, das ist aber bewusst so, ausgedruckt wurde es perfekt mit 300 dpi.

Leave a Reply

  1. @renzo & dan: mersi, mersi.
    @dan: nein. ich weiss nicht, ob’s da eine eine kategorie “lange panoramas” gibt. jedenfalls gibt’s schon eine website für extrem hochaufgelöste panoramas: http://www.gigapan.org/, die sind aber normalerweise immer sog. immersiv, also 360°x180°.