in movies, personal, tschörman

20min vs. close-up!

manchmal komm ich aus langeweile dazu, ins 20Minuten zu blicken. heute ist mir dabei etwas lustiges aufgefallen: das kleine interview mit jessica alba zum filmstart von “fantastic four: the rise of the silver surfer” kam mir seltsam bekannt vor, fast so, als hätt’ ich das schon mal gelesen…

nach kurzem überlegen, konnte ich mich erinnern, das das interview letzthin im close-up! erschienen ist. auf den artikel kann nicht direkt gelinkt werden, aber im pdf der entsprechenden ausgabe (5.68 MB) kann auf seite 23 nachgelesen werden, dass die beiden interviews sich nur marginal unterscheiden.

die frage ist jetzt: hatt Mohan Mani, der Autor des Interviews im 20Minuten und scheffredaktor von close-up! beide interviews geführt, oder geht das als cross-posting in zwei medien-gefässen durch?

Technorati Tags: , , ,

Leave a Reply

  1. Das geht ziemlich offiziell als Cross-Posting durch – schliesslich beschränkt sich das ja nicht bloss auf einzelne Interviews, sondern auch auf alle Filmkritiken, die ebenfalls in mehr oder weniger gekürzter Version übernommen werden …

  2. mohan mahni ist der, der zu pressevorführungen immer sein ganze sippschaft mitführt, nur um dann mit ihnen im chor an den unmöglichsten film-stellen zu lachen.