in pictures, technospeak

Das Rolex Learning Center an der EPFL in Lausanne, revisited

Vor ein paar Wochen war arbeitsmässig wieder mal an einer Sitzung in Lausanne. Wie schon das letzte Mal hat mich das Rolex Learning Center in seinen Bann gezogen, dieses Mal hatte ich aber meine Panorama-Ausrüstung dabei, und nicht wie das letzte Mal nur mein Telefon.

Dabei ist die Einsicht unten entstanden.

Die geneigte Leserin und der geneigte Leser wird merken, dass das Panorama direkt von meinem eigenen Webserver kommt (genauer von panoramas.davidhaberthür.ch) und nicht von 360cities oder so.
Kürzlich hat Matthew Petroff auf der hugin-Panorama-Mailingliste von seinem neuesten Goodie erzählt, er hat nämlich einen modernen Panoramaviewer programmiert; Pannellum.
Pannellum ist ein kleines Skript, welches auf den eigenen Server kopiert Panoramas ohne mühsames Flash-Plugin immersiv darstellt. Das heisst, das Panorama wird mit der Hilfe von neuen Web-Standards (HTML5,  WebGL, etc.) aufgebaut und dem User ausgeliefert, und sollte in jedem modernen Browser funktionieren. Je nach Browser muss der WebGL-Support eingeschaltet werden (in Safari hab’ ich’s so gemacht, für andere Browser geht’s so), leider geht’s momentan auf iTelefonen und iTablets nicht.
Die Konfiguration und Bereitstellung eines Panoramas ist dank dem mitgelieferten Konfigurator relativ einfach, hat aber noch ein paar eingebaute Hindernisse. Da der Quellcode des Skriptes aber auf bitbucket offen zur Verfügung steht, werde ich versuchen, diese Hürden für mich abzubauen und Matthew davon zu berichten, so dass weitere User diese Hürden nicht überwinden müssen.
Wer die restlichen Panoramas, die ich in Lausanne gemacht habe sehen will, soll seinen Browser hierhin dirigieren.

Leave a Reply

  1. Sieht gut aus. Und hat bei mir im aktuellen Safari sofort funktioniert. (Ich bin mir nicht sicher, ob ich WebGL aktiv aktiviert habe.)

    Eine Kollegin, welche an der EPFL studiert, hat sich beklagt, dass im ersten Jahr des Learning Centers das Lernen fast unmöglich war: Hunderte von Besuchergruppen zogen durch das Gebäude.

    Vielleicht sollt eich es auch mal besuchen gehen, ich war seit meinem Studium auch nie mehr an der EPFL.
    (PS: Globaldiagnostix tönt wie ein Asterix-Charakter.)

  2. (PPS: Ich mag es gar nicht, dass meine Zeilenumbrüche aus dem Kommentar rausgefiltert wurden und jetzt mein wunderbar strukturierter Text in einem leicht psychotisch anmutenden Stream-of-Consciousness-Gebrabbel geendet hat.)

  3. @christian: Die Asterix-Konnotation ist – wenn ich das richtig sehe – nicht ganz unerwünscht, so à la “ganz Gallien von den Römern besetzt, nur ein Dorf…”

    Das mit dem verschlucken der Zeilenabsätze tut mir leid. Irgendwie muckt mein WordPress neuerding and komischen Orten auf (unter anderem mit den Sonderzeichen und so).

    Wo hättest du diese denn gerne? Ich könnte deinen Kommenta editieren :)

    @Jan: Das war ein Sonderzeichen-Problem im Zusammenspiel mit ecto und WP, der Link ist korrigiert, mersi.

Webmentions

  • ruff linkage 201224 14. June 2012

    […] Das Rolex Learning Center an der EPFL in Lausanne, revisited – Rolex Learning Center in Lausanne, Panorama. Plus instructions how to host panoramic photos on own server, without hassle and flash […]

  • habi.gna.ch » Blog Archive » Portrait- und Blitzworkshop in Lausanne 14. June 2012

    […] er in Lau­sanne organ­isiert hat. Am 19. August haben sich ein paar Fotografie-Begeisterte beim Rolex Learn­ing Cen­ter an der EPFL getrof­fen und hat­ten die Gele­gen­heit, sich zusam­men mit 3 Mod­els an […]