in fun, music, switzerland

Gurtenfestival 2010

Dieses Jahr bin ich nur am Freitag ‘On the Hill’ gewesen, trotzdem hat sich mein Gurtenfestival schon gelohnt: The Cribs waren schnoddrig britisch rockend, The Gossip hat das Publikum begeistert, Gustav hat dem Regen getrotzt, Faith No More haben alte Zeiten aufleben lassen, Navel haben den Abschluss meines Gurtenfestival-Abends vorbereitet für den famosen Old-School-Hiphop von Sens Unik.

gurtenfestival 2010 - IMG_0003-IMG_0007_fused.jpg



Das einzige, was ich bereue, ist dass ich durch dem Zuhören bei Gustav nur die Hälfte des Auftrittes von Rodrigo y Gabriela mitbekommen zu haben. 2 Menschen, die mit ihren akustischen Gitarren eine wahnsinnige Bühnenpräsenz zeigen, und durch virtuoses Bedienen Ihrer Musikgeräte unglaublich groovige Songs produzierten. Haberthürs Empfehlung: Das neue Album der beiden (11:11) unbedingt kaufen und auf Lautstärke 11 hören!

Das untenstehende Video zeigt die beiden bei einem Live-Auftritt in einer US-amerikanischen Liveshow und ist nur etwa halb so gut und groovig wie ihr Konzert gestern Abend.

Leave a Reply

  1. Der Gustav, der arme, muss auf dem Gurten immer dem Regen trotzen. Letztes mal spielte er am frühen Morgen nach einem garstigen Platzregen. Oder liegts an ihm?