in pictures, switzerland, tschörman

tour de suisse zeitfahren in bern

ich weiss, alle haben’s schon überall gelesen, gestern hat der fäbu die tour de suisse im zeitfahren für sich entschieden. da er und alle anderen schnellen wädli quasi bei mir vor dem haus durchfuhren, habe ich gestern nachmittag ein paar fotos geschossen. das gros der fotos ist in meinem flickr-set: tour de suisse zu finden, ein paar spezielle fotos sind unten detailliert zu sehen.

analog zu den action-photos, die ich an der suicmc08 in luzern gemacht habe (pia, reto und luk), habe ich versucht, einige fahrer an der ecke schwarztor- und zieglerstrasse beim kurven festzuhalten. welche fahrer dass es sind, weiss ich nicht, jedenfalls finde ich die bilder – vor allem das erste – recht gut gelungen.

DSC_2561-DSC_2566.jpg

DSC_2622-DSC_2629.jpg

DSC_2593-DSC_2600.jpg

ps: wieviele blaue fahrer sind auf dem letzten bild zu sehen? auch nur halb zu sehende zählen!

Leave a Reply

  1. also wenni bim letschte sie schieba eu zähle chumi aber uf 8???
    hed ja nu eine zwische de züschauer bim gitter
    oder bruch ich en blindehund?

  2. @renzo: du hesch ke schibe und hesch richtig zeut. es si acht, wi du seisch, weme dä zwüsche de zueschauer und dä ganz links, wo numeno haub sichtbar isch mitzeut. das git e hopfesirup für di. chömeter mau zum znacht zu üs? oder siter im vorbereitigs-stress?

  3. @heidi: es geht besser, wenn du das bild in gross ansiehst. dann sollten auch “wo ist walther”-behinderte mehr als fünf blaue velöler (oder hinterräder) finden. :)

  4. @ Habi: Den Angeschnittenen links aussen habe ich nicht gezählt. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich dabei um einen Blauen handelt, sehr hoch. Aber es gibt — da betreffendes Teil nicht zu sehen ist — keine Trikot gestützte Evidenz. ;-)

  5. @this: eine gewisse kausalität aus sieben beobachtungen eines triangelverzierten hinterrades mit blau trikotiertem fahrer und einem triangelverzierten hinterrad ohne fahrer kann meines erachtens abgeleitet werden :) keine angst, ich zahl dir trotzdem ein bier beim nächsten treffen.